Der Imkerverein Klettgau freut sich immer über Neu- oder Jungimker. Wir beraten gerne falls Sie in das faszinierende Hobby der Imkerei einsteigen möchten.

Des weiteren steht im Imkerverein Klettgau jedem Neuimker ein erfahrener Imkerpate zur Seite, welcher zu Beginn Ansprechpartner bei allen Fragen ist. Auch das erste Bienenvolk in Form eines "Ablegers" wird jedem neuen Mitglied traditionell geschenkt. Zusätzlich erhalten Sie den sehr informativen Ordner "Grundwissen für Imker".

Falls Sie Interesse an einem Beitritt haben, melden Sie sich bitte bei Dietrich Veigel oder schauen Sie einfach bei unserem Stammtisch im Gasthof Rebstock Eichberg vorbei.

Anbei finden Sie eine Aufstellung der Kosten und das Anmeldeformular welches Sie bei einem Beitritt in den Verein schriftlich ausfüllen sollten.


Über das bereits Erwähnte hinaus bietet der Imkerverein Klettgau ausserdem folgende Angebote:

  • Der Imkerverein Klettgau unterstützt seine Mitglieder bei der Beschaffung von Bienenfutter, Arzneimitteln und Imkereiausstattung sowie Königinnen und Völkern. Er vermittelt Imkerpaten und bietet Neuimkern Information und Unterstützung. Traditionell erhält jeder Anfänger das erste Ablegervolk geschenkt. Ferner stellt der Verein ein Refraktometer zur Messung des Wassergehaltes und eine Honigschleuder zur Ausleihe zur Verfügung.

  • Der Imkerverein Klettgau finanziert mit dem Ortsbeitrag von 10 Euro die Einrichtung und den Unterhalt eines Bienenlehrpfades. Er führt Informationsveranstaltungen, Fortbildungen und Öffentlichkeitsarbeit durch.


  • Der Bezug der Imkerzeitschrift „Bienen & Natur“ (bis 2017 „Allgemeine Deutsche Imkerzeitung“ – ADIZ) ist freiwillig. Sie erscheint 12 mal im Jahr und kostet im Vereinsbezug mit 20% Nachlass statt 51,00 € nur 40,80 Euro. Bestellung, Abrechnung und Aboänderungen laufen über den Verein.

  • Der Deutscher Imkerbund DIB lanciert mit dem Werbebeitrag bundesweite Werbung und Lobbyarbeit.

  • DIB Gewährstreifen für Honiggläser können neu mit Namenseindruck zu 500 Stück oder 1000 Stück bestellt werden. Mitglieder können beim DIB direkt online bestellen.

  • Der Landesverband Badischer Imker unterstützt die Mitglieder mit Informationen, Förderungen, Weiterbildungsangebote an zwei Imkerschulen und dem Badischen Imkertag, der jedes Jahr an einem anderen Ort in Baden ausgerichtet wird.

  • Die Rechtsschutzversicherung berät und hilft bei rechtlichen Problemen. Die Unfallversicherung deckt Schäden bei der Ausübung der Imkerei. Die Sachversicherung erstreckt sich auf Schäden an den Bienen und Beuten bei: Feuer, Einbruch, Diebstahl, Beraubung, Frevel, Sturm, Transport und Hochwasser. Die Haftpflichtversicherung deckt Schäden, die aus der Bienenhaltung entstehen können. Der Versicherungsschutz umfasst 5 Millionen Euro für Personen- und Sachschäden und 250.000 Euro für Vermögensschäden. Für Bienenhäuser kann eine Zusatzversicherung in drei Stufen je nach Versicherungswert abgeschlossen werden (siehe auch unter Dokumente).

  • Untersuchungen an Honig oder Wachs kosten den Imker nur 19.- Euro je Untersuchung, der Landesverband bezahlt 30 Euro dazu. Wer diese sinnvollen und informativen Untersuchungen in Anspruch nehmen will, wendet sich schriftlich mit einem frankierten Rückumschlag und unter Angabe der gewünschten Untersuchung an die Geschäftsstelle:
    Landesverband Badischer Imker
    Hauptstraße 47
    77716 Fischerbach

    Von dort kommen dann die weiteren Informationen. Bei Honig genügen 250 g, beim Wachs 100g.
    Gefördert nach EU-Richtlilnien werden
    • Qualitäts- und Herkunftsbestimmungen des Honigs
    • Rückstandsanalysen beim Honig
    • Rückstandsanalysen beim Wachs